Werbung
Macron StoreBöhnlein SportsFensterbau AasSparkasse BambergVR Bank Bamberg-Forchheim eG
DJK-News - DJK-Damen kehren mit Arbeitssieg aus München zurück

News

DJK-Damen kehren mit Arbeitssieg aus München zurück

Unter "Arbeitssieg" lässt sich das Spiel der Zweitliga Damen der DJK Don Bosco Bamberg am vergangenen Sonntag in München abhaken. Mit 58:70 kamen die Oberfränkinnen zu einem sicheren aber glanzlosen Sieg gegen die TS Jahn München. Damit sind die Bambergerinnen weiterhin engste Verfolgerinnen - punktgleich mit den Rhein-Main Baskets - der Qool Sharks Würzburg, die eine überraschende Niederlage in Freiburg hinnehmen mussten.

Ganz schlecht starteten die Oberfränkinnen in die Partie (12:3, 4. Minute). Die Münchnerinnen waren zu Beginn wacher und aggressiver und kamen damit zu leichten Korberfolgen. Erst gegen Mitte des ersten Viertels fingen sich die Gästespielerinnen und kamen besser ins Spiel. aber sind der schlechten Anfangsphase noch einige Zeit hinterhergelaufen. Vor allem von den Bankspielerinnen kam mehr Energie, sodass die DJK gegen Ende des ersten Viertels wieder aufholen konnte (22:18). Bei der 0:10-Serie zu Beginn des zweiten Spielabschnitts lief dann Kapitänin Julia Förner heiß, die acht Punkt in Folge erzielte. Und Lucie Mikulova war mit sechs Punkten an dem nächsten 0:8-Lauf maßgebend beteiligt, die zu einer 30:38-Halbzeit-Führung für das Don-Bosco-Team führte.

Nach dem Seitenwechsel wuchs der DJK-Vorsprung erstmals auf eine zweistellige Differenz (40:53, 29. Minute), wobei die Damen der Turnerschaft immer auf Tuchfühlung blieben. Erst im Schlussabschnitt schien sich ein Kantersieg anzubahnen (48:69, 36. Minute). Doch die Hausherrinnen betrieben in den Schlussminuten nochmals Ergebniskosmetik und konterten ihrerseits mit einem 10:1, was aber den Bamberger Sieg letztlich nicht mehr gefährdete (58:70).

Bambergs Coach Steffen Dauer war nach der Begegnung nicht völlig zufrieden: "Insgesamt war es eine ordentliche Leistung von uns. Allerdings mal wieder mit Schwankungen im Spiel, die vor allem zeitweise in der Offensive zu Problemen bei der Entscheidungsfindung sowie in der Kommunikation in der Defense zu Tage traten."

Am kommenden Samstag kommt es in der heimischen Graf-Stauffenberg-Schule dann zum Spitzenspiel gegen die Rhein-Main Baskets. Die Hessinnen sind seit zwölf Spieltagen ungeschlagen in der 2. Toyota Damen Basketball Bundesliga. Diese Partie wird vorentscheidenden Charakter haben, wer sich die für die Aufstiegsrunde bedeutende bessere Endplatzierung in der Tabelle sichert.

Bamberg: Hill (17 Punkte /3 Dreier), Förner (15/1), Mikulova (13), Waldner (9/1), Sachnovski (4), Barth (4/1), Kühhorn (3/1), Spiegel (3/1), Ulshöfer (2), T. Hidalgo Gil (0).

Weitere News zu Team D1 | zum gesamten News-Archiv
Werbung
Bäckerei Nöth GmbHMolten Europe GmbHClever FitLuitpold

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite