Werbung
Macron StoreMotor-Nützel Vertriebs-GmbHFensterbau AasSparkasse BambergVR Bank Bamberg-Forchheim eG
DJK-News - DJK-Damen haben gegen Ludwigsburg knapp die Nase vorn

News

DJK-Damen haben gegen Ludwigsburg knapp die Nase vorn

Am 12. Spieltag der 2. Toyota Damen Basketball Bundesliga konnten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg sich im oberen Tabellendrittel etablieren. Nach dem knappen 66:63-Heimerfolg gegen ihre hartnäckigsten Verfolgerinnen BSG Baskets Ladies Ludwigsburg liegen sie weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz hinter Würzburg und Heidelberg.

Nachdem die Bambergerinnen im alten Jahr einige Wochen verletzungsbedingt auf dem Zahnfleisch spielten und eine Krise von fünf Pleiten in Folge durchliefen, lassen die Erfolge gegen Heidelberg noch vor Weihnachten und dem jetzigen Erfolg gegen die Barockstädterinnen wieder optimistischer in die Zukunft blicken.

Nach einem ausgeglichenen Start gingen die Gäste in der 7. Minute erstmals in Führung (11:14), mussten aber bis zum Viertelende einen 12:0-Lauf der Domstädterinnen hinnehmen (23:14). Nahezu identisch war der Spielverlauf in den folgenden zehn Minuten. Die Schwäbinnen lagen nach acht Minuten wieder knapp vorne (23:34), doch wieder konterte das Don-Bosco-Team, das mit 40:34 in die Halbzeitpause ging. Nach dem Seitenwechsel kamen die zu acht angereisten Baskets besser ins Spiel und konnten bis zum Beginn des Schlussabschnitts das Ergebnis ausgleichen (51:51). Hier sah es so aus, dass das Spiel zugunsten der BSG kippen könnte. Doch die letzte Führung der Gäste (58:63, 37. Minute) konterten die Gastgeberinnen souverän (Endstand: 66:63).

Aus dem neunköpfigen Bamberger Team ragte diesmal die US-Amerikanerin Tori Waldner heraus, die auch dank guter Anspiele ihrer Mitspielerinnen auf beachtliche 30 Punkte kam. Aber auch unter dem eigenen Korb war die größte Bambergerin die Größte: Dort sammelte sie 15 Rebounds ein, sowie weitere vier in der Offensive. Zweistellig punktete nur noch Kate Hill (15). Unaufälliger beim Punktesammeln aber effektiv bei der Bedienung ihrer Mannschafts-Kolleginnen waren Jana Barth (7) und Julia Förner (5).

DJK-Coach Steffen war nach dem Spiel zwiegespalten: "Wir haben wie schon öfters in dieser Saison unsere zwei Gesichter gezeigt. In der ersten Halbzeit hatten wir offensiv gute Aktionen, aber in der Defensive zu viel zugelassen. Danach haben wir wieder etwas den Faden verloren, aber jeweils zu den richtigen Zeiten wichtige Stopps generieren können. So haben wir einen glücklichen Sieg gegen ein trotz des Fehlens ihrer besten Punktesammlerin gutes Ludwigsburger Team einfahren können. Tori war heute überragend und hat uns vorne wie hinten das Spiel gewonnen."

Durch das Nachholspiel in Speyer sind die DJK-Damen schon diesen Donnerstag wieder aktiv. Die ausgefallene Begegnung des achten Spieltags findet in der Speyerer Osthalle um 19:00 Uhr statt. Zwei Tage später findet dann das Frankenderby beim Spitzenreiter in Würzburg statt.

Foto (© Sportpress): Victoria Waldner dominierte das Spiel gegen Ludwigsburg.

Bamberg: Waldner (30 Punkte), Hill (15/3 Dreier), Förner (7/1), Barth (6/1), Sachnovski (3), Hummel (3/1), Spiegel (2), Ulshöfer (0), T. Hidalgo Gil (0);

Ludwigsburg: Stöckle (21/5), El-Haiwan (13), Scheu (8/2), Stöckle (8), Stamenkovic (8), Maitra (5/1), Emanga-Noupoue (0), Karakas (0).

Weitere News zu Team D1 | zum gesamten News-Archiv
Werbung
Clever FitMolten Europe GmbHBäckerei Nöth GmbHBrauerei KeesmannLuitpold

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite