News

U20-Jungs müssen als Bezirks-Zweiter in die Qualifikation

Bei der Oberfränkischen Meisterschaften der U20 männlich konnte sich die SpVgg Rattelsdorf mit zwei deutlichen Siegen gegen BBC Bayreuth und die DJK Don Bosco Bamberg nicht unerwartet den Titel sichern.

Im ersten Spiel konnten die Bayreuther gegen Rattelsdorf nur ein Viertel mithalten, lagen aber bereits zur Halbzeit deutlich zurück. Danach schonten beide Mannschaften ihre Leistungsträger für die entscheidenden Spiele gegen die DJK (Endstand: 87:48).

Nach dem überzeugenden Auftreten der Rattelsdorfer war allen klar, dass im zweiten Spiel zwischen Bayreuth und Bamberg die Entscheidung darüber fallen würde, wer sich als Zweiter in Oberfranken für die Bayerischen Meisterschaften qualifizieren würde. In einem bis ins letzte Viertel ausgeglichenen Spiel konnte sich die DJK letztendlich mit 92:86 durchsetzten. Vor allem die Treffsicherheit der DJK von der Freiwurflinie war für den knappen Erfolg ausschlaggebend.

Im letzten Spiel zwischen Rattelsdorf und der DJK war das Spiel schnell entschieden. Bereits nach dem ersten Viertel hatte die SpVgg die Weichen klar auf Sieg gestellt (26:9). Für die DJK war der Kräfteverschleiß gegen Bayreuth doch zu groß gewesen und zusätzliche verletzungsbedingte Ausfälle machten es für Rattelsdorf dann doch leicht, einen klaren Sieg zu erringen (104:76).

Während sich die SpVgg Rattelsdorf nun direkt für die Vorrunde der Bayerischen Meisterschaft qualifiziert hat, müssen die Bamberger nun gegen die anderen Zweiten der Nordbayerischen Bezirke noch um zwei offene Vorrundenplätze kämpfen.

Weitere News zu Team U20m1 ...