Werbung
Brauerei Keesmann
DJK-News - DJK-Herren gewinnen gegen die ProA-Reserve aus Chemnitz

News

DJK-Herren gewinnen gegen die ProA-Reserve aus Chemnitz

Nach den knappen Niederlagen in den vergangenen Spielen konnten die DJK-Herren gegen Chemnitz endlich ihren ersten Saisonerfolg feiern.
Erstmals konnten die Bamberger in ihrer stärksten Besetzung antreten und da war zu sehen, dass auch diese Mannschaft in der 2.Regionalliga mithalten kann. Defensiv konnte die DJK bislang eigentlich in jedem Spiel überzeugen, doch offensive war immer der Wurm drin. Am Sonntag Nachmittag konnten die DJKler auf beiden Seiten des Spielfelds überzeugen. Den Sachsen gelang es in keiner Phase des Spieles ihre größenmäßigen Vorteile richtig zum Tragen zu bringen. Gerstner, Raum, Pedro und auch alle anderen, die gegen die Chemnitzer Großen ran mussten, verteidigten stark und beherrschten den Rebound unter dem eigenen Korb. In der entscheidenden Phase nach der Pause war es dann Christian Raum, der auch ganz wichtige Offensivrebounds einsammelte und damit seiner Mannschaft einige Punkte aus zweiten Chancen ermöglichte.
Gegen die aggressive Abwehrarbeit der Gäste taten sich die DJKler anfangs sehr schwer. Die Chemnitzer konnten deshalb angeführt von ihrem ProA-Spieler Hoppe (32 Punkte, 5 Dreier) und vom 16jährigen Sohn von Bruno Roschnafsky - dürfte einigen alten Bamberger Fans noch ein Begriff sein - zunächst mit 12:7 in Führung gehen. Zwei Dreier von Schmitt und dem stark agierenden Kapitän Ritli brachten dann die Oberfranken erstmals in Führung. Zwei erfolgreiche Freiwürfe von Raum und es stand 15:12. Dieser kappe Vorsprung hatte dann bis zu Viertelende Bestand.
Chemnitz konnte zu Beginn des zweiten Viertels sofort ausgleichen und in der Folge wechselte die Führung mehrmals und es gelang keiner Mannschaft sich einen größeren Vorsprung zu erkämpfen. Einige unnötige Ballverluste auf Bamberger Seite führten dann zur knappen Halbzeitführung der Gäste (32:33).
Nach de Seitenwechsel konnten die Sachsen ihre Führung bis zur 24 Min. verteidigen, die DJK hatte dann aber angeführt von einem erneut sehr stark spielenden Zohner ihre beste Phase und konnte beim 40:40 ausgleichen. Die Dreier von Ritli und Zohner und die gute Verteidigung von Greese gegen den Chemnitzer Topscorer Hoppe führten dann dazu, dass sich die DJK etwas absetzten konnte. In dieser Phase gab mit Christian Bollerhoff ein Nachwuchsspieler seinen Einstand in der ersten Mannschaft und konnte voll überzeugen.Mit 55:49 ging es in den letzten Abschnitt.
Körbe von Greese, Schmitt und fünf Punkte infolge von Gerstner schienen schnell für klare Verhältnisse zu sorgen, die DJK lag mit 66:53 in Front. Erfolgreiche Dreier brachten die Gäste aber in der 36.Min. wieder auf 69:64 heran. Nach einer Auszeit konnten die Bamberger sich aber wieder auf 74:64 absetzten und das Spiel sicher nach Hause bringen.
Für die Zukunft lässt dieser Erfolg hoffen. Bei ähnlichen Leistungen müsste der Sprung ins Mittelfeld der Tabelle möglich sein.

DJK: Schmitt 20(3 Dreier), Zohner 18(4), Ritli 14(4), Gerstner 13, Greese 9, Neudecker 2, Raum 2, Bollerhoff, Burger, Pedro, Popp, Rosiwal.

Weitere News zu Team H1 | zum gesamten News-Archiv

Werbung


© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite