News

2. Damen gelingt Revanche gegen Kemmern

DJK Don Bosco Bamberg 2 - SC Kemmern 73:49

Die 2. Damen der DJK Don Bosco Bamberg siegten im Lokalderby gegen den SC Kemmern deutlich mit 73:49. Von Beginn an gelang es den Gastgeberinnen durch eine engagierte und mannschaftlich geschlossene Abwehrleistung den Tabellennachbarn aus Kemmern nicht ins Spiel kommen zu lassen. Im Angriff erzielten die Liebl-Schützlinge durch schnelles Passspiel sowie clevere Spielzüge etliche Punkte und konnten bereits mit einem komfortablen Vorsprung in die Halbzeitpause gehen (41:24). Nach dem Seitenwechsel agierten die Centerinnen der DJK unter den Körben auch weiterhin sehr stark, da fast jede Wurfchance in der Offensive sicher verwertet und auch dem Gegner kaum ein Rebound gestattet wurde. Besonders Kapitän Silvia Rosiwal gelangen dabei viele sehenswerte Korbaktionen. Aber auch die Aufbau- und Flügelspielerinnen konnten die zahlreichen Ballgewinne durch Fastbreaks in einfache Punkte umsetzen. Obwohl sich die DJK im letzten Spielabschnitt noch einige Unkonzentriertheiten leistete, gelang es den nie aufgebenden Spielerinnen des SC Kemmern nicht, den Rückstand entscheidend zu verringern. Am Ende sicherte sich die DJK nach der deutlichen Hinspiel-Niederlage sogar noch den direkten Vergleich, der beim Kampf um die Tabellenspitze noch von Vorteil sein könnte.

DJK Don Bosco Bamberg 2:
Rosiwal (23 Punkte), Lohneiß (11), Hellmann (10), Bergmann-Bötsch (8/1 Dreier), Stößel (6), Liebl (5/1), Ilmberger (4), Anzenhofer (2), Ehm (2), Högen (2), Kühhorn.

SC Kemmern:
A. Zwiers (17), Angerstein (12/1), Mullenax (4), Endres (4), Brunner (2), Fuchs (2), Gunreben (2), Hofer (2), Schäfer (2), L. Zwiers (2).

Weitere News zu Team D2 ...