Werbung
BaugenossenschaftBrauerei KeesmannMüller 7 GmbHLudwigMacron StoreMolten Europe GmbHSparkasse Bamberg
DJK-News - Wieder eine Heimniederlage der DJK-Herren im Abstiegskampf

News

Wieder eine Heimniederlage der DJK-Herren im Abstiegskampf

Auch gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf aus Neumarkt konnte die DJK nicht ihren ersten Sieg im Jahr 2019 einfahren. Etwas zu deutlich unterlagen die Bamberger am Ende mit 64:74.
Wieder einmal standen die Zeichen vor der Partie für die DJK nicht besonders gut, da man mit Heckel auf den eigenen Topscorer verzichten musste, während Neumarkt in Bestbesetzung antreten konnte.
Mit viel Kampfgeist gegen die Neumarkter Center Alsen, Handt und Marinkovic, deren körperliche Überlegenheit letztendlich doch ein spielentscheidender Faktor war, schafften es die DJKler das Spiel bis Mitte des letzten Viertels offen zu halten.
Nach dem ersten Viertel stand es 15:13 für die DJK, zur Halbzeit stand mit 34:33 immer noch eine Bamberger Führung auf dem Scoreboard. Während bei Neumarkt bis zu diesem Zeitpunkt mit Alsen und Marinkovic die Center Punkte erzielen konnten, waren auf seiten der DJK fast alle eingestzten Spieler an der Punkteverteilung beteiligt. Aber schon in der ersten Halbzeit konnte die DJK mit ihrer Trefferquote nicht wirklich zufrieden sein, eine höhere Führung und damit Belohnung für die Abwehrarbeit wäre durchaus möglich gewesen.
Nach dem Seitenwechsel war das Spiel während des gesamten dritten Viertels ausgeglichen, meist ging die DJK in Führung und Neumarkt glich wieder aus. In der 30.Min.gingen die Oberpfälzer aber mit 53:49 in Front und gaben diese Führung bis zum Ende nicht mehr ab. Bei den Bambergern, bei denen sich im Schlußabschnitt vor allem Christoph Pedro mit tollem Einsatz gegen die Niederlage wehrte, ließen die Kräfte immer mehr nach. Vergebene Freiwürfe und Ballverluste gegen die nun sehr aggressiv verteidigenden Gäste waren die Folge. Die DJK hatte nun zwar die gegenerischen Center im Griff, doch mit ihrem Aufbauspieler Aliu hatten die Neumarkter den Mann auf dem Feld, der im letzten Spielabschnitt den Unterschied ausmachte. 12 seiner 14 Punkte erzielte er im letzten Viertel.
Noch ist bei der DJK Hoffnung, aber das nächste Spiel am Samstag beim Tabellenletzten in Dresden muss nun unbedingt gewonnen werden.

DJK: Raum 14, Greese 13(1 Dreier), Ritli 13(3), Pedro 9, Auer 7, Zohner 6, Hockgeiger 2, Burger, Rabak, Urban.

Weitere News zu Team H1 | zum gesamten News-Archiv

Werbung
Siggi HeydEdelmann Asset Management KGVR Bank Bamberg eGBroseClever FitLuitpoldsupply chain solutions gmbhKopfwerk GmbH & Co. KG

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite