News

Herren 1 verlieren wieder denkbar knapp

Bei ihrem Gastspiel in Leipzig mussten die stark ersatzgeschwächten DJK-Herren wieder eine knappe 69:64 Niederlage hinnehmen.
Ohne Kapitän Ritli,Topschütze Greese, dem am Finger verletzten Gerstner und doch auch ohne den nun bis zum Ende der Hinrunde ausfallenden Zohner zeigten die verbliebenen neun Akteure vor allem defensiv eine Topleistung und verloren nach großem Kampf äußerst unglücklich.
20:18 lautete das Ergebnis nach dem ersten Viertel und alle Bamberger waren sich sicher, dass auch mit dieser Rumpftruppe ein Erfolg möglich sein würde. Alle eingesetzten DJKler konnten sich in die Scorerliste eintragen, was sich aber im Verlauf des Spiels deutlich ändern sollte. Ab dem zweiten Spielabschnitt wurde die Offensive der Bamberger fast nur noch von Auer, Heckel und mit Abstrichen von Kaim getragen, da sich die "langen Bamberger" nur noch schwer gegen die körperlich überlegenen und sehr robust auftretenden Gastgeber durchsetzen konnten. Mit einem Einpunkterückstand (36:35) ging es in die Pause.
Im dritten Viertel gelangen der DJK nur magere 6 Punkte, hier war nun deutlich das Fehlen weiterer Scoringoptionen spürbar, aber durch aufopferungsvolle Abwehrarbeit konnte der Rückstand in Grenzen gehalten werden(49:41).
Ein zu Beginn des letzten Spielabschnitts nicht zu stoppender Auer und klasse Abwehrarbeit des gesamten Teams sorgten dafür, dass die Bamberger in der 36.Min. zum 55:55 ausgleichen konnten. Ein Dreier mit Brett und ein Zirkuswurf mit Ablauf der 24-Sekunden-Uhr brachten dann Leipzig wieder mit 5 Punkten in Front, doch wieder Auer mit einem Dreipunktespielund Heckel mit einem Dreier verkürzten zu Beginn der Schlußminute auf 64:63. An der Freiwurflinie machten die Leipziger keine Fehler und gewannen doch sehr glücklich. Bei der DJK muss man hoffen, dass sich das Lazarett nicht noch mehr füllt und nach der Rückkehr von Greese im Dezember noch wichtige Punkte gegen den Abstieg eingefahren werden können.
Auer 22, Heckel 21(2 Dreier),Kaim 8, Raum 4, Steck 4, Burger 2, Pedro 2, Rabak 1, Urban.

Weitere News zu Team H1 ...