News

1. Herren halten beim Pokal-Aus lange mit

DJK Don Bosco Bamberg - TG maxi dsl Würzburg 63:77

Auch gegen den Tabellendritten der 2. Regionalliga konnte die DJK Don Bosco Bamberg im Halbfinale des Bayernpokals lange auf eine weitere Sensation hoffen. Bis Mitte des 3. Viertels konnten die Bamberger von ihrer Führung zehren, die sie sich wieder durch ein klasse erstes Viertel (26:12) erspielt hatten. Trotz vieler einfacher Fehler der Gastgeber gegen die Würzburger Zonenpresse ging - begünstigt durch die Freiwurfschwäche der TG-Spieler - die DJK mit einer Zweipunkteführung in die Halbzeitpause (39:37). Allerdings hatte der Bezirksligist zu diesem Zeitpunkt gerade bei den großen Leuten schon erhebliche Foulprobleme. Bis zur fünften Minute des dritten Viertels konnten die Bamberger ihre Führung noch verteidigen (44:43), dann allerdings sorgte ein 17:4-Lauf der Würzburger bis zum Ende des Viertels für die Wende im Spiel (48:61). Routiniert und clever verteidigten dann die Unterfranken im letzten Viertel ihren Vorsprung und gaben den bis zum Schluss kämpfenden DJK-Youngsters keine Chance mehr, ins Spiel zurück zu kommen.

DJK Don Bosco Bamberg: Schüpferling 11 Punkte, Pedro 10, Neudecker 9, Reichel 8, Ritli 8, Lips 6, Wahsner 5, Raum 4, Melzer 2, Rothard, Fischer.

TG 48 Würzburg: Gabold 26, Köth 15, Schwartz 12, Degen 10, Pommer 7, Lorenz 7.

Weitere News zu Team H1 ...