News

DJK-Damen wollen positiven Trend in Weiterstadt bestätigen

In Zuge einer "englischen Woche" treten die Zweitliga-Basketballerinnen der DJK Don Bosco Bamberg am morgigen Allerheiligentag (19:30 Uhr, Adam-Danz-Halle) zu einem Gastspiel als Nachholspiel des ersten Spieltages bei der SG Weiterstadt an. Wegen der Nominierung von Lara Müller zur 3x3-Nationalmannschaft wurden die beiden ersten Spieltage für die Südhessen abgesagt. Nach einem spielfreien letzten Wochenende steht das Team vor den Toren Darmstadts mit erst zwei absolvierten Spielen, die beide verloren wurden, am Tabellenende der 2. Damen-Bundesliga Gruppe Südost.

Bambergs Headcoach Konstantin Hammerl warnt jedoch, die aktuelle Tabellensituation misszuinterpretieren: "Wir spielen gegen ein Team das schlechter dasteht als es in seinen beiden bisherigen Spielen ausgesehen hat. Vor allem in München konnte die Mannschaft zu Beginn durchaus überzeugen hat die Oberbayern phasenweise vor erhebliche Probleme gestellt. Wir sollten gewarnt sein, uns von den beiden deutlichen Ergebnissen nicht blenden zu lassen." Die Oberfranken, die aufgrund der Ferienwoche nicht immer vollzählig trainieren konnten, werden aber am Donnerstag vollständig auflaufen und wollen versuchen, den positiven Trend der letzten Spiele fortzusetzen. Die knappe Niederlage in der Saisonvorbereitung sollten die Bambergerinnen noch im Hinterkopf haben und mit dem genügenden Respekt in den 40 Spielminuten die notwendige Intensität und Konstanz auf das Spielfeld zu bringen.

SG-Trainer Conrad Jackson muss nach der Verletzung der Kanadierin Kaylee Dale Kilpatrick auf seine einzige Importspielerin verzichten, was die bisherigen Ergebnisse umso mehr in ein passenderes Licht rückt. Entsprechend kurz ist die grundlegende Rotation der Weiterstädter, was das Don-Bosco-Team gegebenenfalls zu seinem Vorteil nutzen kann. Mit Tanja Lehnert trifft man auf eine alte Bekannte, die bis vor zwei Jahren noch im Bamberger Trikot aktiv war. Darüber hinaus stehen im Kader viele gestandene Deutsche, die bereits seit Jahren zum festen Inventar der Liga zählen.

Getreu dem Motto "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel" bleibt Coach Hammerl und seinen Spielerinnen nach der Rückkehr aus Weiterstadt wenig Zeit zum Ausruhen. Denn am Sonntag steht ein weiteres Auswärtsspiel auf dem Programm. Dabei geht es zum Frankenderby nach Würzburg.

Weitere News zu Team D1 ...