News

WNBL-Team der DJK bleibt auch in Weiterstadt unbesiegt

Weiter ungeschlagen ist das WNBL-Team der DJK Don Bosco Bamberg auch nach dem dritten Spieltag in der Gruppe Mitte der Weiblichen-Nachwuchs-Bundesliga. In Weiterstadt besiegten die U18-Mädchen am Sonntag das "Team Südhessen" mit 80:42.

Die Don-Bosco-Mädchen überrollten bereits in den ersten Spielminuten ihren Gegner (12:0), sodass es Interimscoach Konstantin Hammerl, der den verhinderten Konrad Weiß vertrat, in der Folgezeit schwer viel, die Spannung bei seinen Spielerinnen hoch zu halten. Doch er verstand es, durch sorgsam verteilte Einsatzzeiten die Verantwortung auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Während die Europameisterinnen Julia Förner und Magdalena Landwehr zusammen nur knapp 30 Minuten auf dem Feld verbrachten, durften die jüngeren Spielerinnen wertvolle Spielpraxis auf Bundesliga-Niveau schnuppern. Die am Samstag zum DBBL-Spiel noch geschonte Kim Siebert avancierte zum Topscorer der Partie mit 26 Punkten und neun Rebounds, während Mara Edelmann elf Punkte und acht Assists zum Sieg beisteuerte. "Nebenbei" kam Magdalena Landwehr in 17 Minuten zu einem Double-double (12 Punkte, 13 Rebounds).

Nach dem Seitenwechsel (36:21) wuchs der Vorsprung der Oberfranken stetig, auch wenn Hammerl einige taktische Umstellungen ausprobierte, die in den kommenden Partien sich als wertvoll erweisen könnten. So kam der Zweitliga-Nachwuchs der DJK zu einem letztlich glanzlosen aber deutlichen 80:42-Erfolg, mit dem realistischer Weise bereits die Play-Off-Teilnahme als erstes Etappenziel erreicht ist.

Doch der Bamberger Coach vergab nicht nur Lob: "Insgesamt hatten wir allerdings auch in diesem Spiel fast 20 Ballverluste und haben zudem das Rebound-Duell verloren, was wir zukünftig beheben müssen um für anspruchsvollere Aufeinandertreffen auch mental
gerüstet zu sein."

Nun gilt es sich in den kommenden Wochen in den Spitzenspielen gegen die
Rhein-Main Baskets sowie die Dragons Rhöndorf eine gute Ausgangsposition für die Playoffs zu erarbeiten.

Team Südhessen: Kleinert (19 Punkte/2 Dreier), Hummel (12), Beuck (7/1), Vujaklija (4), Althausse, Faust, Isler, Krumb, Schlüter, Strößenreuther, E. Valiano, N. Valiano;

DJK Don Bosco Bamberg: Siebert (26/2), Landwehr (12), Edelmann (11), Hummel (9), Kühhorn (7), Hübschmann (6), Förner (4/1), Volk (3), Barth (2);

Schiedsrichter: Karolin Weller (Oberursel), Mitja Schwarz (Erzhausen).

Weitere News zu Team WNBL ...