News

Weibliche U18 kommt mühelos zum Oberfranken-Titel

DJK Don Bosco Bamberg - SC Kemmern 108:50

Die weibliche U18 der DJK Don Bosco Bamberg kam am Wochenende gegen den SC Kemmern zu einem deutlichen 108:50-Sieg und erspielte sich mit ihrem ersten Spiel in dieser Saison (als gesetzte Mannschaft) ihren ersten Titel. Mit nur sechs Spielerinnen aus der U18 und der kurzfristig nachgemeldeten Juliane Anzenhofer aus der U14 starteten die Gastgeber furios und überrannten aus einer bissigen Abwehr heraus mit Schnellangriffen die Kemmernerinnen geradezu (1. Viertel: 34:6). Im zweiten Spielabschnitt fanden die von Heidi Zink gecoachten Mädchen zwar etwas besser ins Spiel, konnten aber die DJK-lerinnen, bei denen die sonst für Kemmern spielende, in der U18 aber mit Doppellizenz für Bamberg gemeldete Jessica Mullenax (25 Punkte) sich immer wieder gut unter dem Korb durchsetzte, nie wirklich gefährden (Halbzeit: 63:20). Und auch nach der Pause bauten Johanna Becks Mädels die Führung immer weiter aus (3. Viertel: 83:28). Lediglich die letzten zehn Minuten des Spiels waren relativ ausgeglichen, da auch die DJK das Tempo etwas herausnahm. Hier gefiel auf Seiten des SCK Vera Hofer, die zehn ihrer zwölf Punkte erzielte. Während die DJK Don Bosco Bamberg als oberfränkischer Meister (dann auch personell verstärkt mit den Spielerinnen der U18w2) gleich für die Vorrunde der Bayerischen Meisterschaften planen kann, muss der SC Kemmern noch zu einem Qualifikationsturnier aller Bezirkszweiten Nordbayerns antreten.

DJK Don Bosco Bamberg: Mullenax (25 Punkte), Lohneiß (24), Gut (21/3 Dreier), Ehm (16), Stößel (11), Liebl (9/1), J. Anzenhofer.

SC Kemmern: Hofer (12), Zwiers (8), Schnörer (7), Agatz (6), Schäfer (6), S. Endres (5/1), Doktorowski (4), M. Endres (2), Porst.

Weitere News zu Team U18w1 ...