News

WNBL-Team der DJK gewinnt klar gegen Team Mittelhessen

Einen ungefährdeten 76:53 (46:16)-Heimsieg über das Team Mittelhessen (4.) haben die U18-Basketballerinnen des Spitzenreiters DJK Don Bosco Bamberg in der Gruppe Mitte der Mädchen-Bundesliga (WNBL) errungen. Mit dem Team Mittelhessen hatte die DJK aus der letzten Saison noch eine Rechnung offen, war es doch Endstation im Viertelfinale der deutschen Meisterschaft.

Die Mannschaft von Trainer Konni Weiß brannte in der Baskidhall zu Beginn ein Feuerwerk ab und ließ dem Gast mit einem 21:0-Lauf keine Chance. Jana Barth beendete das erste Viertel in letzter Sekunde mit einem sehenswerten Floater aus der schwächeren Hand. Dem Team Mittelhessen war bis dahin kein einziger Feldkorb gelungen, nur Freiwurfpunkte standen zu Buche (32:3). Bereits in den zweiten zehn Minuten kamen in beiden Teams alle Spielerinnen zum Einsatz. Das Spiel wogte bis zur Halbzeit (46:16) hin und her.

Nach der Pause agierten die Bamberger "Krokodile" unkonzentriert im Abschluss. Die Spielgemeinschaft aus TSV Grünberg und BC Marburg kam nun besser ins Spiel und zu vielen Freiwürfen. 63:32 hieß es vor dem letzten Viertel. Mit zehn Punkten in Folge stemmte sich Luzie Hegele noch einmal gegen den hohen Rückstand. Bei den Bambergerinnen rollten oft die Bälle vom Ring. Der Grundstein für den Sieg war in der ersten Halbzeit gelegt. Bei der DJK Don Bosco Bamberg überzeugten Julia Förner (fünf von sieben Dreiern) und Magdalena Landwehr.

DJK Don Bosco Bamberg: Landwehr (22), Förner (21), Hummel (8), Kühhorn (6), Siebert (6), Barth (6), Hübschmann (5), Edelmann (2), Volk, K. Hidalgo, T. Hidalgo.

Text: www.infranken.de/Fränkischer Tag

Weitere News zu Team WNBL ...