News

Shorthorns eine Nummer zu groß

Vergleichbar dem Hinspiel unterliegen die Bayernliga-Korbjägerinnen der DJK auch im Heimspiel des 15ten Spieltages relativ klar mit 39:58 (8:14, 10:12, 7:14 & 14:18) der TS Herzogenaurach. Zu keiner Zeit im 40minütigen Spielverlauf wollte Bambergs Bundesliga-Nachwuchs richtig in sein Spiel finden. Im Besonderen in der Offensive taten sich die Domstädterinnen schwer, mannschaftlich geschlossene Aktionen gegen die nicht in Bestbesetzung angereisten Gäste zu erarbeiten, wie die lediglich 25 erzielten Punkte nach drei Vierteln verdeutlichen. Nach einem Auftakt auf Augenhöhe (8:6) fehlte es dazu defensiv am letzten Fünkchen Konzentration, was den erfahrenen Aurachstädterinnen von Trainer Markus Schönmüller gleich zwei Mal einen 0:8-Lauf zum Ende des ersten bzw. zweiten Viertels ermöglichte. Schlussendlich blieb den oberfränkischen Nachwuchsbasketballerinnen selbst die Ergebniskosmetik verwehrt, steht alleine in der letzten Spielminute nochmals ein 0:5-Lauf zu Gunsten der Shorthorns zu Buche.

Für die DJK Don Bosco Bamberg 2 spielten:
Kim Siebert (13 Punkte/1 „Dreier“); Jana Barth (6/1); Sarah Spiegel (6/0); Anika Hartmann (4/0); Mara Edelmann (2); Julika Gese (2); Franziska Hager (2); Luisa Hofmann (2); LaTisha Lott (2); Teresa Kaufmann (0); Sabrina Weinkauf (0)

Weitere News zu Team D2 ...