News

Positive Zwischenbilanz

Am Ende eines bis in die Schlussminuten und –Sekunden hinein spannenden Nachholspiel des zwölften Spieltages gelang den Bayernliga-Damen der DJK am späten Mittwochabend im nunmehr bereits dritten Anlauf des laufenden Spielbetriebs mit 69:65 (8:16, 23:18, 22:21 & 16:10) ein Überraschungserfolg im Gastspiel beim Tabellendritten Post SV Nürnberg. Gerade zu Beginn bewiesen die erfahrenen Hausherrinnen, dass sie nicht umsonst die stärkste Defensive der Liga stellen und forcierten mit ihrer Ganzfeldpresse ein ums andere Mal leichte Ballverluste der jungen Bambergerinnen, welche die Reise gen Mittelfranken in Vorbereitung auf den anstehenden Hauptrunden-Auftakt geschlossen mit der WNBL-Mannschaft antraten. Mit zunehmender Spieldauer festigte sich mehr und mehr die eigene Treffsicherheit bei 20/27 Freiwürfe und fünf erfolgreichen Dreipunktwürfen, sodass das Pendel schlussendlich knapp zu Gunsten der Schützlinge von Cheftrainer Ulf Schabacker ausschlug, die das im Zuge enger Spielverläufe notwendige Fortüne an beiden Endes des Feldes an diesem Abend auf ihrer Seite wussten.

Für die DJK Don Bosco Bamberg 2 spielten:
Julia Förner (24 Punkte/4 „Dreier“); Anika Hartmann (11/0); Magdalena Landwehr (9/0); Alina Hering (8/0); Kim Siebert (7/1); Sarah Spiegel (4/0); Nina Kühhorn (3/0); Luisa Hofmann (2); Jana Barth (1); Teresa Kaufmann (0); Sabrina Weinkauf (0)

Weitere News zu Team D2 ...