News

Die Stirn geboten

In einem bis zum Ende hin spannenden und überraschenderweise stets auf Augenhöhe geführten Duell musste sich die zweite Damenmannschaft der DJK beim Post SV Nürnberg in der zweiten Runde des Bayernpokals letztlich knapp mit 62:66 (16:15, 21:16, 10:19 & 15:16) geschlagen geben. Nach ausgeglichenem Auftakt fanden die jungen Bamberger Korbjägerinnen im Besonderen im Verlauf der zweiten zehn Minuten zu „ihrem“ Spiel mit vielen schnellen, sehenswerten aber auch stets mannschaftlich gut herausgespielten Abschlüssen. Nach dem Pausentee gelang es den jungen Domstädterinnen nur noch schwer, freie Wurfoptionen aus dem Feld gegen immer treffsicherere Hausherrinnen, welche die zweite Halbzeit mit drei erfolgreichen Dreipunktwürfen eröffneten, zu forcieren. Dennoch bleibt der bis in die Schlusssequenzen hinein aufopferungsvolle Kampfeswille der DJKlerinnen positiv zu konstatieren, erarbeitete sich das Team gegen eine erfahrene und robuste Zonenverteidigung schlussendlich spielübergreifend gar 32 Freiwurfversuche.

Für die DJK Don Bosco Bamberg 2 spielten:
Marie Ulshöfer (15 Punkte/1 „Dreier“); Franziska Hager (13/3); Nina Kühhorn (13/0); Julika Gese (10/0); Anika Hartmann (9/0); Alina Hering (1); Sarah Spiegel (1); Mara Edelmann; Luisa Hofmann

Weitere News zu Team D2 ...