News

Big Point in Nervenschlacht

Nach einem erwartet anspruchsvollen und heiß umkämpften Duell bei der TV Fürth 1860 kehrte die zweite Damenmannschaft am späten Sonntagabend nach teils bis zu drei Wochenendeinsätzen zwar erschöpft, doch gleichermaßen glücklich ob des ersten und zugleich eminent wichtigen 79:72 (25:18, 22:22, 14:7 & 18:25) Liga-Erfolges nach Bamberg zurück.

War eben jene Belastung gerade zu Beginn der Partie noch nicht bemerkbar und entwickelte sich demnach ein Spiel auf Augenhöhe geprägt durch viele Fastbreaks auf Seiten der Domstädterinnen, sollten die Bambergerinnen mit zunehmender Spielzeit vor allem in der Zonenverteidigung der Gastgeberinnen ihren Meister finden. Ein fulminanter 16:0-Schlussspurt im Lauf der letzten gut zweieinhalb Minuten vor der Halbzeitsirene brachte die DJK indes wieder auf Spur, ehe sich ein stets ausgeglichenes Match entwickelte. Jana Barth war es schlussendlich vorbehalten, mit ihrem dritten erfolgreichen Dreipunktwurf beim Stand von 73:72 das Momentum 56 Sekunden vor Ende vorentscheidend zu Gunsten der jungen Bayernliga-Korbjägerinnen ausschlagen zu lassen.

Für die DJK Don Bosco Bamberg 2 spielten:
Barth, Jana (24 Punkte / 3 Dreier); Gese, Julika (13/0); Lott, LaTisha (10/0); Siebert, Kim (7/0); Spiegel, Sarah (6/0); Richter, Ronja (5/0); Edelmann, Mara (4/0); Schwital, Teresa (4/0); Hartmann, Anika (3/0); Siebert, Noa (3/1)

Weitere News zu Team D2 ...